Blog über englische Möbel

Bedeutende Möbeldesigner aus England

Viele der Alten Meister des Möbelbaus waren Möbeltischler bzw. Schreiner, einige waren Innenarchitekten oder Designer, und manche von ihnen gleichzeitig auch Hochbau-Architekten, die ihre Bauten komplett von außen und innen, einschließlich der Einrichtung und sämtlicher Möbel selbst entwarfen.
Die beiden wichtigsten Kunsttischler bzw. Möbelentwerfer waren Robert Adam und Thomas Chippendale.

Robert Adam

original-moebelstil-adam1728 - 1792

Möbel von Robert Adam

Adam, britischer Architekt, Innenarchitekt und Möbelentwerfer: unter Verwendung von Elementen aus der römischen Bauweise, der italienischen Renaissancearchitektur und Barockarchitektur schuf er einen neoklassizistischen Stil, den er vor allem in der Inneneinrichtung seiner Bauten anwendete.

Sein Klassizismus wirkte in England so revolutionierend, dass man zwischen 1770 und 1789 geradezu von einem Adam-Stil sprechen kann.

Er gestaltete nicht nur zahlreiche öffentliche und private Bauten, sondern entwarf auch die dazu passende Innenausstattung und das gesamte Mobiliar. Sein 1777 zusammen mit seinem Bruder James veröffentlichtes Buch "the works in architekture" enthält detaillierte Angaben zu seinen Entwürfen.

Thomas Chippendale

chippendale stuhl englische stilmöbel1718 - 1779

Möbel von Thomas Chippendale

Der Kunsttischler Thomas Chippendale entwarf und stellte sowohl aufwendige, kostbare Möbel als auch schlichte Möbel her.

Sein Stil zeichnet sich dadurch aus, dass er bei seinen Möbeln barocke Formen mit neogotischen und chinesischen Formen vermischte.

Thomas Chippendale betrieb eine für damalige Verhältnisse große Möbelwerkstatt und gab außerdem ein Buch über seine Möbelentwürfe heraus, nach dem andere Möbeltischler seine Entwürfe nachbauen konnten. So verbreitete sich der "Chippendale-Stil":

o-holz-chippendale-stuhl-2Auch auf dem Kontinent wurden seine Möbel zahlreich nachgebaut und sind als "Stilmöbel" (Nachbau von Möbeln aus vergangenen Stilepochen) noch heute in Möbelhäusern zu kaufen.

Echte Chippendale-Möbel werden äußerst selten im Antiquitätenhandel angeboten bzw. sind in Möbelmuseen zu besichtigen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Dipl. Innenarchitektin Marianne Gollub, Berlin


 

Hoflieferant der Queen schickt Earl Grey of Twinings nach Bochum

Bereits 1837 machte Queen Viktoria Twinings zum königlichen Hoflieferanten für erlesene Tees. Seitdem beliefert die englische Firma die britishen Monarchen mit Tee.

Der Earl Grey Tee dieser Firma ist eine schwarze Teemischung aus ursprünglich ausschließlich chinesischen Teesorten, die mit dem feinen, duftig-bitteren Öl der Bergamotte-Frucht leicht aromatisiert wird.

Die Geschichte

Diese Teesorte wurde nach Charles Grey, 2. Earl Grey, benannt. Die Teesorte entstand der Legende nach, bei einem Sturm auf hoher See zwischen China und England auf einem Schiff. Bei der Überfahrt wurde die Ladung stark durcheinandergeworfen und die Teeballen wurden mit dem auslaufenden Bergamotte-Öl "verunreinigt". Lord Grey ließ sich bei der Ankunft des Schiffes in London die Schäden zeigen und probierte den "verschmutzten" Tee zunächst. Er befand ihn für gut. Ein "Grey´s Tea" ist bekannt seit den 1850er Jahren. In Anzeigen der Firma Charlton & Co. in London wird der Tee seit den 1880er Jahren beworben.

IMG 4122 klein   Tea for Two

Gegenwart

Heute wird der Earl Grey Tea nicht mehr nur aus chinesischen Teesorten gemischt. Außerdem wird oft naturidentisches Aroma anstatt Bergamotteöl zugesetzt. Mittlerweile gibt es einige Varianten des Earl Grey Tea, wie z.B. dem Lady Grey, dem Orangen- und Zitronenschalen sowie Aromen zugesetzt werden.

Wir von British Furniture Collection wissen auch was gut ist und bevorzugen deshalb ebenfalls den Hoflieferanten des englischen Königshauses. Soeben ist eine größere Lieferung von Metalldosen mit dem losen Schwarztee bei uns eingegangen. Wir behalten den Tee aber natürlich nicht für uns. Wenn wir herausbekommen, dass wir unseren Kunden mit diesem Tee eine Freude machen, bringen wir bei Lieferungen eine Dose des köstlichen Getränks mit.

IMG 4120 klein  Bei unseren Kunden sehr beliebt "Earl Grey Tea"

 


Nützliche Informationen zu Leder

Leder ist ein wundervolles Naturprodukt.

In der Möbelindustrie werden hauptsächlich die Häute der Rinder, aber auch die der Schafe und Kälber zu Möbelleder verarbeitet. Das findet in einer Gerberei statt ( gerben = konservieren ). In einer 3 - wöchigen Periode wird eine Haut konserviert, gefettet und gefärbt bzw. fertiggestellt. Es gibt nicht viele verschiedene Ledersorten, aber viele verschiedene Ledertypen.

Wir unterscheiden auf Grund ihrer Verarbeitung u.a. die nachfolgenden Ledertypen:

- Vollanilinleder

- Halbanilinleder

- mit Deckfarben behandeltes Leder

Vollanilinleder

Dieses Leder wird aus den schönsten und besten Häuten hergestellt und bekommt seine Farbe ausschließlich durch eine Fassfärbung. Es fühlt sich sanft und geschmeidig an, wobei die natürliche Struktur und die natürlichen Farbunterschiede ( Pigmente in der Haut ) deutlich zu sehen sind. Dieser Typ ist besonders empfindlich gegen Schmutz, Fett, Feuchtigkeit und Kopffette. Daher ist eine besondere Pflege erforderlich. Auch ein direktes Sonnenlicht - UV Strahlung - sollte vermieden werden, um Verfärbung und Austrocknung vorzubeugen.

Pflegeempfehlung:

- Leather Cleaner

- Leather Protection Set

- Leather Care & Color

Halbanilinleder

Dieses Leder ist mit einer leicht pigmentierten Schutzschicht ( einer hauchdünnen Lackschicht ) versehen. Diese Schutzschicht beugt dem Eindringen von Schmutz vor. Dieser Ledertyp ist somit sehr praktisch im Gebrauch. Halbanilin kommt der ursprünglichen Lederhaut sehr nahe, weil die natürlichen Eigenschaften noch gut sichtbar sind ( die Löcher des Haaransatzes sind beispielsweise noch sichtbar ). Direktes Sonnenlicht - UV Strahlung - sollte zur Vorbeugung von Verfärbung und Austrocknung vermieden werden.

Pfegeempfehlung:

- Leather Cleaner

- Leather Protection Set

- Leather Care & Color

Gedecktes Leder

Dieses Leder ist mit einer pigmentierten, undurchsichtigen Deckschicht versehen, wodurch die natürlichen Unebenheiten in der Haut weniger oder nicht auffallen. Diese Deckschicht bietet einen höheren, zusätzlichen Schutz. Die Ledersorte ist ebenfalls sehr praktisch im Gebrauch. Direktes Sonnenlicht - UV Strahlung - sollte zur Vorbeugung von Verfärbung und Austrocknung vermieden werden.

 Pflegeempfelung:

- Leather Cleaner

- Leather Protection Set

- Leather Care & Color

Die passende Lederpflege für Ihre hochwertigen englischen Ledermöbel erhalten Sie bei British Furniture Collection. Gerne versenden wir die Pflegeprodukte per Post zum Selbstkostenpreis.

 Lederpflege  Lederpflege


Windsor Stühle und Bänke

Dave Green produziert seit 1989 klassische, englische Windsor Stühle und Bänke. Das traditionsreiche Familienunternehmen verwendet für seine Möbel massives Eschenholz oder Eichenholz. Das Hartholz kann in unterschiedlichen Tönen gebeizt werden oder auch natur belassen bleiben.

SF5 1

Klassischer englischer Windsor Stuhl "dark oak" gebeizt.

Diesem Hersteller ist Umweltschutz besonders wichtig. Nach Möglichkeit werden alle Rohstoffe in den UK eingekauft und möglichst komplett verwendet. So wird anfallendes Sägemehl und Abfallstücke im eigenen Werkstattofen zur Energiegewinnung verbrannt. Verwendet wird nur zertifiziertes Holz.

Milan09 P

Moderne Windsor Stühle: Arden Chair schwarz/natur

Windsor Stühle und Bänke in höchster Qualität sind die Spezialität dieses Familienunternehmens. Der Sitz der Möbelstücke wird aus einem massiven Stück Esche oder Eiche zuerst grob behauen und dann von Hand geformt. Nach vielen Arbeitsschritten entsteht so ein Unikat, erschaffen nach altem Vorbild und Tradition. Im Programm sind klassische Windsor Stühle und Bänke, seit einiger Zeit aber auch moderne Stühle, Bänke und Barhocker sowie Schaukelstühle. Für die modernen Entwürfe hat sich die Firma Designer ins Haus geholt, die fantastische Entwürfe machen, denen man aber immer noch den ursprünglichen Gedanken des Windsor Stuhls ansieht.

cornwall72a

Moderner Windsor Stuhl: Corwall

British Furniture Collection beliefert Sie mit Windsor Stühlen und Bänken in ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich.

 


Der englische Schreibtisch - Pedestal Desk

Funktionalität gepaart mit Eleganz und Wohnlichkeit

Ein Schreibtisch im englischen Stil verliert trotz seiner großen Funktionalität nicht seine Eleganz und seinen wohnlichen Charakter. Der Pedestal Desk ist ein freistehender Schreibtisch mit einer rechteckigen Arbeitsplatte die auf zwei mit gestapelten Schubladen bestückten Kontainern liegt. Ab der Mitte des 18. Jahrhunderts hatte der englische Schreibtisch oft eine mit Goldprägung verzierte Lederschreibplatte. Das war auch die Zeit, in der Schreibtische und Sekretäre ihren Aufschwung erlebten. Zu dieser Zeit wurde es populär Briefe zu schreiben. Da dies immer möglich sein sollte, fand man bald Schreibtische und Sekretäre im Wohnzimmer, Arbeitszimmer, Gästezimmer und im Schlafzimmer. Die hohe Nachfrage an Schreibtischen konnte England mit hochwertigem importiertem Mahagoniholz bedienen. Das bis dahin verwendete Nussholz aus Europa wurde knapp. Mahagoni ist fest und dicht und lässt sich gut fein verarbeiten und schnitzen.

Pedestal Desk 

Bedeutende Designer dieser Zeit

Englische Designer haben in dieser Zeit fantasievolle und zeitlose Möbelstücke entworfen die bis heute ihre Liebhaber finden. Robert Adam, Thomas Chippendale und George Hepplewhite sind nur einige bedeutende Möbeltischler dieser Zeit.

Der Fachhandel mit Stil

British Furniture Collection bietet diese traditionellen Schreibtische und Sekretäre als Reproduktionen die Original in England nach altem Vorbild mit besten Materialien hergestellt werden an. Viele Modelle werden heute nicht nur in Mahagoni sondern auch in Eibe, Eiche oder Nussbaum angeboten. " Die echten Lederplatten werden auch heute noch vom Fachmann in Handarbeit in eine ausgefräste Vertiefung in der Schreibplatte eingelassen und verklebt. Danach wird die Goldverzierung mit traditionellem alten Werkzeug per Hand eingeprägt", so Astrid Schönberg, die Inhaberin von British Furniture Collection zu diesem alten Handwerk.

3 1   tafelleer2

Der Original Englische Schreibtisch überzeugt durch seine hohe Qualität und Langlebigkeit! Ein Original Englischer Schreibtisch ist mehr als nur schnödes Arbeitsgerät! Der Pedestal Desk bringt eine Prise englischen Lebensstil ins Haus!

IMG 3399 klein

 


Seite 1 von 3

CookiesAccept

Wir möchten diese Website optimal gestalten und weiterhin verbessern, hierzu verwenden wir Cookies.

Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen

Ich bin einverstanden
http://www.british-furniture-collection.de/impressum
Zum Seitenanfang